Navi von Garmin nach Update doch nicht defekt

Antworten
Benutzeravatar
doncagiva
Bergaufbremser
Beiträge: 759
Registriert: Sa 14. Sep 2013, 21:47
Vorname: Roland
1.Fahrzeug: BMW 530D
2.Fahrzeug: MB O309
sonstige KFZ: GSXR1000, CB550F, Cagiva Alazzurra 650, 206D, Honda Civic Bj.78, Ford Buckeltaunus Bj.49
Laune:: wenn´s geht, gut
Ich kann gut: schweißen, lackieren, schrauben, Elektronik aller Art
Wohnort: Vechelde / Bettmar
Kontaktdaten:

Navi von Garmin nach Update doch nicht defekt

Beitrag von doncagiva » Sa 15. Aug 2015, 22:23

Moin Gemeinde,

wollte vorm Urlaub "nur mal eben" meinem 1390 Nüvi von Garmin ein Update verpassen...

Also Update gestartet,
Garmin Express meldet, dass nicht genügend Speicherplatz auf der zusätzlichen Mini-SD-Karte da ist, um alle Karten installieren zu können,
also mal eben alte Karten-Datei gelöscht, Update geht weiter.
Als es fertig ist, dann die Überraschung: Das Navi bleibt beim Start hängen.
Nun ist guter Rat teuer...

Lösung:
SD-Karte raus nehmen, Navi startet durch, installiert die neue Firmware, ect., startet neu, hat aber danach keine installierten Karten.
SD-Karte an einen Windows Rechner hängen,
feststellen, dass da ein Trash-Ordner ist mit unglaublich vielen Unterordnern, die neuen Karten Dateien sind aber auch da im Grundverzeichnis.
Gut, diesen Ordner löschen, Windoof 7 weigert sich, er ist aber trotzdem gelöscht (!).
Dann rechte Maustaste, Eigenschaften, Tools, Datenträger prüfen, Windows hat Fehler gefunden.
Es wird ein found000 Ordner mit geringem Inhalt erstellt, den dann auch wieder gelöscht.
SD-Karte wieder rein ins Navi und siehe da, es startet durch und die neuen Karten sind auch da.

Das Ganze ist mit einem Macbook-pro passiert,
solltet ihr also mal ein ähnliches Problem haben,
so ist die Lösung relativ einfach.
Mein Navi geht wieder, hab aber am Anfang etwas geschwitzt....
Scheiß moderne Technik, tätä.....

Grüße von Roland
Gruß
Roland

Geht nicht, gibt´s nicht!

Antworten